Selbermachen: Henna Tattoos

Wie fleissige Menschen, die hier öfter vorbeikommen, sicher schon wissen, habe ich ein Tussi-Kind.
Früh in die Phase von Hello Kitty und Lillifee eingetaucht, haben wir uns mittlerweile zu Topmodel und Monster High vorgearbeitet.
Ich kann nur sagen, dass keine dieser Phasen für Menschen mit einem Grundanspruch an Ästhetik schön sind.
Also kurz: Ich leide.
Manchmal still. Manchmal kann ich meine Klappe nicht halten, dann leiden das Kind UND ich.
Aber letztens habe ich eine sooo wunderschöne Sache gesehen, wo ich mir dachte, DAS ist 100 %ig was für das Tussi-Kind: Henna Tattoo auf den Füßen!
Eine Teilnehmerin im letzten Purito-Kurs trug eine sehr schöne Variante in Rot und vorgestern habe ich bei einer neuen Mutter im Kindergarten eine für mich noch schönere Version in Schwarz gesehen.
Also habe der Mutter Füße fotografiert und bin kurzerhand in den nächsten Afro-Laden marschiert, habe schwarzes Henna verlangt und bekommen (in einer Tube mit Spitze ähnlich Gutta zum Seidenmalen, ACHTUNG Spitze nur WIRKLICH WIRKLICH sehr knapp abschneiden…hier bei Amazon).
Was soll ich sagen?
Das Kind ist glücklich.
Und ich bin es auch.

Das kleine Kind wollte natürlich auch. Aber schaffte dann die gute halbe Stunde ruhig sitzen zu bleiben bis das Zeug trocknet und sich ablöst, nicht. Deshalb hat sie jetzt ein etwas verwischtes Tattoo und schwarze Flecken ;-))

Ansonsten finde ich aber, dass das eine suuuuper Sache für eine Mädchen (Geburtstags) Party ist!
Man kann ja auch Armbänder oder Ringe aufmalen, wenn die Jahreszeit nackte Füße eher verbietet…(1A Inspirationsquelle für wie so vieles: Pinterest!)

My big girl loves white trash culture: Starting with love at first sight with Hello Kitty, closely followed by the german most ugly drawn princess: Prinzessin Lillifee, meanwhile she is in love with Topmodel and Monster High.
None of these are nice for people with minimal aesthetic claims.
So I suffer.
Sometimes still. Sometimes I cannot keep my mouth shut then we both suffer.


But one of the girls in my last Purito-workshop wore something I immediately knew my girl will love: henna tattoo! 
And as I saw a black version some days ago at a daycare mum I took a picture, went to the next african beauty shop (you can try Amazon) and very soon had a very lucky girl!


My little girl didn´t manage to sit calm for 30 minutes, so now hers is a little bit destroyed and stained.


I think this is a super nice idea for a girly (birthday) party! If weather does not allow bare feet you can consider wristbands or rings (great inspirational source: Pinterest!)

Teilen mit:
4 Kommentare
  1. m hoch drei
    m hoch drei sagte:

    Jaaaaa.. das mit der Pink-lila-glitzer-grinsekatze hab ich hier auch. aber hennatattoos und tattoofilzstifte findet auch eine ansonsten lillifeebegeisterte vierjährige soooo cooool !

  2. Dolores
    Dolores sagte:

    VIELEN DANK! Ja,nach wie vor super gefunden – definitiv beim nächsten Geburtstag oder wo man halt bissl Abwechslung braucht ;-)))

  3. Anonym
    Anonym sagte:

    also…ich hab auch ein tussi-kind und ja, wir sind auch bei den topmodels angelangt und nochmal ja, manchmal muß mama sich die kommentare verkneifen:-)….aber: das henna-tattoo-zeug finde ich gut! das muß ich meiner tochter unbedingt zeigen!
    lg,
    susanne

Kommentare sind deaktiviert.