Zeichentalente: Ekaterina Trukhan

Sooooo, mit dem letzten Wochenende haben wir wohl den Monat mit den wenigsten Arbeitstagen beendet. Ein Umstand, der bei einer Witterung die diesem Monat mehr gerecht gewesen wäre, ja durchaus zu dem einen oder anderen Mini-Urlaub genutzt hätte werden können.
Ich glaub mehr Konjunktive kann man in einem Satz nicht mehr unterbringen.
Nein, ich werde hier nicht übers Wetter schimpfen.
In mir ruhend, ja eben fast kontemplativ stelle ich nur fest, dass ich üblicherweise bei 9° plus in mehrere Kleidungsschichten gehüllt bin und meine Füßen in irgendwas mit Fell und/oder Wolle stecken.
Nein. Ich stelle auch einfach nur fest, dass wir die letzten vier Tage eben nicht fröhlich pfeifend auf Fahrrädern zum nächsten Eis unterwegs waren, sondern ich eingeheizt habe. Am 1. Juni.
So. Das hätten wir jetzt auch.
Dann kann man sich ja wieder dem Alltag zuwenden.
Mit dieser mir neuerdings innewohnenden Ruhe sehe ich gelassen den….tadahhh VATERTAG
auf uns zukommen.
Da wollen wir doch die liebe Ekaterina, eine junge Russin, die …na wo wohl… GENAU: in London studiert hat und jetzt dort als Illustratorin lebt, also die wollen wir bitten uns den Wochenopener zu machen. Bei all den jungen Nicht-Briten, die in London zeichnenderweise leben, drängt sich ja dann schon bissi die Frage auf, ob die wirklich alle davon leben können? Oder ob die, wie eine Bekannte von mir, die auch ein London-Jahr während des Studiums absolviert hatte, doch tatsächlich 350 Tage von Vegemite leben? (Die restlichen 14 war sie auf Urlaub daheim. Zum Auffetten…)
Nein, Ekaterina hat sicher schon den Sprung von konzentrierter Hefe zu Butter aufs Brot geschafft. Ihren bezauberndem Stil bin nicht nur ich, sondern auch die einen oder anderen Buchverleger erlegen. Neben unzähligen Chefredakteuren diverser Magazin.
In diesem Sinn: Auf zur Woche des Vatertags!

After a month full of bank holidays but without supporting weather we face a fathersday pre week.
Which will be introduced by the lovely work of young russian, now london based artist Ekaterina Trukhan.

Teilen mit:
1 Antwort
  1. ichjetztauch
    ichjetztauch sagte:

    Oh, ich liebe deinen Schreibstil. Und das schon am frühen Morgen. Einfach herrlich.
    Nachdem das geklärt ist, jetzt zu Ekaterina. Ein wirklich wunderbarer Stil. Ganz fabelhaft. Und was den Vatertag betrifft – wir sind auch schon am Tüfteln, was wir dieses Jahr basteln. Zum Glück gibt's Pinterest. Bei den Amerikanern hab ich mir was "Bild-Schönes" abgeguckt.
    Grandiose Woche!
    Leni

Kommentare sind deaktiviert.