Nachbesprechung: Feschmarkt Mini

Nicht schimpfen mit mir, weil ich heute spät dran bin, aber heute gibt’s das Feschmarkt-Review:
So schön wars!
Gestern und vorgestern am Feschmarkt Mini in Wien.
Die Räumlichkeiten der Probebühne Volksoper, gleich hinterm Wuk, sind wunderschön. Superhohe Hallen, dazwischen eine luftige Eingangszone und hinten ein toller Hof.
Nie hatte man das Gefühl keine Luft mehr zu bekommen wegen Drängerei und zuwenig Platz bei gutem Besuch. So Märkte werden ja generell gern von Eltern besucht. Soll heißen Kinderwägen. Viele Kinderwägen. Bei einem Kinderdesignmarkt ist das natürlich noch stärker. Aber viele Marktveranstalter ignorieren das total und dann ist es ziemlich mühsam. Wenn man die Person mit dem Wagen ist, weil man nirgends mehr hinkommt ohne sich zu entschuldigen. Und für die ohne Wagen auch.
Nein, die Feschen Mädels haben das super gelöst. In jeder Halle gabs in der Mitte dann auch genug Freiraum und ein Musikding, das kleine Rumläufer ausreichend fasziniert, dass nicht sofort die Quengelphase einsetzt … Die Attraktionen draußen waren sowieso super. Auch für die Elterngeneration ;-))
Und die Aussteller? Toll, einfach toll!
Fee Kruses Latzhosen haben eine neue Fee und damit frischen Wind, darüber aber mal extra. Bloempjes wunderbare Kleidchen und Sachen aus Vintage-Stoffen sind immer eine Augenweide. Genauso wie das Kaschmirzeug von Dana Tannhäuser. MotMot waren mit ihren schönen T-Shirts da und dazwischen ein paar neue Sachen, die ich (noch) nicht kannte, aber wo ich hoffe, die noch ganz oft zu sehen: 
Nili mit viel französischem Chic. Pennys Shack, die aus Euren alten Kinderlieblingsteilen eine tolle Kinderlieblingsdecke näht, Emikos herrliche Stoffviecher und gleich auch die super Kramkörbe dazu, damit zumindest die Chance auf Ordnung im Kinderzimmer besteht. Manuela aus Ungarn (!) mit wahnsinnig coolen Drucken. Auch aus Ungarn waren übrigens die mit den selbstgemachten Zuckerln, die auch einen Lolli-Workshop veranstaltet haben.
Alles in allem: Gratulation Feschmarkt, ein Pflichttermin für nächstes Jahr!
The last weekend was busy with the marvelous Feschmarkt Mini in Viennas Probebühne Volksoper. Right behind the Wuk. Enough space for a big crowd, even when they come with strollers. And enough side events to entertain the younger visitors. Nice music as well. Really well done, FESCH girls!
Concerning the exhibitors, I have seen some familiar brands and some new faces, all with remarkable products: Fee Kruses dungarees have a new Fee (fairy) behind and so some new energy. Bloempje is always a bringer with her vintage fabrics, same to Dana Tannhäusers cashmere collection. The MotMot T-Shirts have been there. Nili a new label with a lot of french chic, while Pennys Shack does great blankies from your beloved, but outgrown kids garments. Emiko has great plushies plus great storage bins. Manuela came with her great designs directly from Hungary, same to the wonderful candy makers, who ran also a nice lollie workshop.
Definitely Congratulation Feschmarkt, a sure save the date for next year!

1 Antwort

Kommentare sind deaktiviert.