Dienstags anziehen: nächsten Sommer Teil 2

oben: Makié, unten links: Mini Rodini, unten rechts: ??? wird nachgereicht, sobald es mir wieder einfällt
So meine Lieben, heute geht es weiter mit der Wettervorherschau – ähem Zukunftsprognose kleidungstechnisch Frühjahr-Sommer 2012.
Leider hab ich da nicht soviele brauchbare Bilder. Aber abgesehen vom großen Ruck hin zur Sarouel-Harems-wieauchimmersieheißt-Hose und zum Fledermausärmel gibt es nicht so rasend viel zu sagen.
Alles ist eher weit und lässig, die Pullover/Sweater/Westen/Jacken werden kastiger. Bei den Kleidchen und Tops sieht man sehr häufig viel Weite – gerne wie bei dem hübschen rot-grünen Ding hier am Ausschnitt gerafft, gesmokt, mit Bändchen gezähmt. Das kennen wir schon seit einigen Sommern. Ich habe das Gefühl, dass die Stoffe nochmal dünner und die Modelle dann nochmal weiter sein werden. Klar gibt es auch die Kleider, die so ein bisschen 60ies-Anlehnung haben – also A-Linien-Kleider mit eher reduzierten Verzierungen drauf. 
Die Shirts und Sweater, auch beim Strick setzen alle auf Fledermaus. Kaum ein Label, dass nicht zumindest irgendeine überschnitte Schulter oder einen angedeuteten Fledermausärmel dabei hat. Bei den Kleidern und blusenartigen Oberteilen sieht das recht süß aus – mit Haiku seid Ihr voll im Trend ;-)))
Bei den Hosen ist die deutlichste Veränderung zu sehen: Der Schritt ist eigentlich überall sehr tief. Egal ob Baby oder größere Kinder, die Hosen sind weit, weit, weit. Auch aus so Materialien wie die Kleider, 
Am häufigsten sind diese Hosen aber aus Jersey oder Sweatshirt-Material. Alles pludert so vor sich hin und sieht wahnsinnig lässig aus! Auch hier kann ich nur sagen – Origami – total in ;-)))
Bei den Stoffhosen sind zumindest Bundfalten anzutreffen, unten die Hosensäume umgekrempelt – wie man es eh schon diesen Sommer überall gesehen hat.
Jeans sind eigentlich alle Röhre – gerne auch in bunt. Auch schon heuer zu sehen.
Hosensäume generell eher Hochwasser äh knöchellang ;-))
Die Richtung haben wir ja schon im Jänner besprochen und da hatte ich bei einigen meine liebe Not – lässig über die Schulter rutschende Pullis á la Jennifer Beals bei Flashdance finde ich bei meinen Kindern im Winter eher nicht so wahnsinnig cool. Auch dieser Trend mit den Riesenschals… sieht extrem super aus, aber meinen Kindern ziehe ich dann am Ende des Tages doch einfach ein Rollkragenshirt drunter an, damit der Hals warm hat.
Entweder bin ich nun schon einen Schritt weiter oder ich finde das Ganze im Sommer dann doch sehr nett, jedenfalls ICH finde die nächste Sommerkollektion wunderschön! Die/der eine oder andere wird vielleicht noch etwas Anlaufzeit brauchen, eines steht fest: Unsere Kinder werden es ganz sicher superbequem haben!
Teilen mit: