Dienstags anziehen: Franky grow

Chizuko Takai ist eine dreifache Mutter und lebt in Japan.

Sehr viel mehr kann ich mangels Sprachtalent gar nicht über sie sagen. Vermutlich ist sie den Weg vieler gegangen, sie hat nicht so das Rechte für ihre Kinder zum Anziehen gefunden und dann beschlossen selbst aktiv zu werden.
Ich habe ihre Kollektion schon im Jänner in Paris gesehen und sie hat eine ganz eigene Optik, einen eigenen Charme. Und wenn man ihre Website besucht, dann versteht man das sofort: japanisches Streetstyle, das ja DIE Inspirationsquelle für viele ganz große Designer ist – und wo es ganze Zeitschriften nur voll mit Bildern von jungen Japanern, auf der Straße schnell geknipst gibt, umgesetzt für kleine Kinder. 
Es gibt auch einen tollen Blog dazu, wo ich auch mit google-translate nur wenig verstehe, aber ich bin ja da nicht so – ich habe Augen zum Sehen und ich sehe, dass japanische Kinder auch plärren, japanische Mütter auch zu irgendwelchen Aufführungen von irgendwas gehen dürfen/müssen und natürlich sehe ich auch viel, viel Spaß und lustige Modezusammenstellungen und allein dafür komme ich da immer regelmäßig zurück.

Wie Ihr übrigens sehen könnt – SMARAGDGRÜHÜÜÜN!  Ich habe es ja vor ca. 6 Monaten in dem Beitrag über die Playtime Paris für den heurigen Winter angekündigt. Klar, dass es das in Japan schon viel früher gibt. Ich habe es mal vorsichtshalber auf meinen Zehennägeln ausprobiert. Ging. Keine Atemnot. Mal sehen, ob ich es näher an meinen Kopf lassen kann, als ca. 1,5 m. Bei meinen Kindern nach wie vor alles kein Thema. Vor ein paar Tagen im Schuhladen. Schon vorsichtshalber ein HK/PL-freier. Dennoch Rosa oder Schwarz. War eigentlich KEINE Frage. Für meine Tochter. Ich bin über mich hinausgewachsen. Jetzt hat sie rosa Ballerinas. 

Franky grow – hier die website, hier auf facebook und hier der blog

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Kommentar verfassen