Freitags Selbermachen: jetzt mal ICH!

An sich ist hier ja immer schön was zum Selbermachen. Aber weil ich grad eine Minute Luft hatte in dem ganzen Versendeding, MUSSTE ich ENDLICH, ENDLICH, ENDLICH mal was für MICH machen!!!

(Sorry, wer noch meinen anderen Blog kennt oder meine flickr-Seite, der kennt sie schon … )

Seit Wochen schon war die Hose in meinem Kopf, dann endlich mal am Papier und jetzt endlich auch in echt AN mir!

Ich bin soooo glücklich und das Ergebnis finde ich wirklich suuper.
(Am Styling für das Foto könnt Ihr sehen, dass ich schon etwas wintermüde bin ;-)))

ps: Eigentlich sollte hier ja jahresezeitbedingt was zum Verkleiden sein, aber sorry liebe Leute, ich mag Verkleiden einfach nicht. Ich bin irgendwie nach der Volksschule, wo ich, glaub ich, ausschließlich Cowboy sein mochte, dann war noch einmal Pferd im Gymnasium mit einem wahnsinnig aufwändig konstruierten Pferdekopf aus Papier, aus der Faschingssause ausgestiegen. 
Grad hab ich aber eine Einladung von einer supertollen Frau zu einem Maskenball bekommen …vielleicht kommt das ja echt wieder – post40?
Momentan jedenfalls eher nicht und das kleine Volk trägt auch sein übriges bei dazu … Prinzessin, Pippi oder Ballerina. Herrlich. Als ich noch kinderlos architektonisch unterwegs war, wurde mir von einer Kollegin erzählt, deren Kind eine Kuh sein wollte – KUH!!! Die Mutter tat sich einiges an um ein ordentliches Euter zu  nähen – und ich war schwer beeindruckt und schwor natürlich, sollte ich je mal selber Kinder haben, dass diese nur und ausschließlich extrem coole Verkleidungen haben werden – wie Kuh oder äh ja naja was auch immer – aber halt selbstgenäht und nix in Rosa … soviel zum Thema Vision und Realität ;-)))
edit: da fehlte tatsächlich was – hier nachgereicht und dann fiel mir auch noch DAS Faschingskostüm schlechthin ein – mit Sicherheit unerreicht bis ich das Zeitliche segne – von der genialen Jessica aka Frau Liebe …. aber welches Kind mag schon ein Brot sein … also werde ich ziemlich sicher nicht Unmengen von Schaumstoff zu Hause bewältigen müssen …
Teilen mit:
14 Kommentare
  1. Dolores
    Dolores sagte:

    Liebe Micha – sorry für unsympathisches Selbstlob – aber dieses Design habe ich mir selbst ausgedacht, ich habe den Schnitt selbst entwickelt und alles selbst genäht – und ich bin sowas von stolz darauf!

  2. annaalena
    annaalena sagte:

    Wo ich das gerade lese… ich bin heute mit fast 30 immer noch sehr, sehr stolz auf ein Kuh-Faschingskostüm, das mir meine Mama genäht hat als ich noch ein Kind war. Der Hingucker war der Euter, der aus einem rosa Frotee-Waschlappen genäht war!
    …Bin gerade über dawanda auf Dich und Dein Mag/Deinen Blog aufmerksam geworden. Auch als Nicht-Mama: Super schön, super toll!

  3. Annika
    Annika sagte:

    herrlich – abgesehen von der Hose, die ist echt auch toll! – das mit dem Verkleiden kenn ich. Was half: mit Freundinnen ein Motto vereinbaren. Einmal war's "Spielfiguren" und das hat mich zur Bastelei eines ziemlich tollen Scrabble-Stein-Kostüms gebracht. Hatte ähnliche Ausmaße wie "Toast", war aber leider nicht so weich, da aus Pappe und das hinsetzen war eher schwer. Die Dominosteine, Würfel und Hexen waren etwas enttäuscht, dass ich mein Kostüm nicht durchgehend trug 😉

  4. nicestuff
    nicestuff sagte:

    ich fühle mit dir…verkleiden ist so gar nicht mein ding (als kind bin ich immer als zigeuerin gegangen und im teenager alter war punk voll cool) und meine mittlere will sich natürlich auch als rosarote prinzessin oder alternativ (???) als lillifee verkleiden – und ich böse mutter weigere mich standhaft, so ein kostüm käuflich zu erweben….dafür hat mein sohn vergleichsweise einfache verkleidungswünsche: fussballstar oder indiana jones….zum glück kommt dann irgendwann der aschermittwoch!

    leilei!

  5. Dolores
    Dolores sagte:

    vielen lieben dank ihr lieben da draußen!
    Tut gut, ehrlich!

    Schuhe sind Stella McCartney/adidas – vor 5 Ewigkeiten in einem Outlet gekauft und nun endlich endlich sehe ich sie auch an meinen Füßen, nicht nur im Schrank ..

  6. penny and jazz
    penny and jazz sagte:

    Die Hose ist genial!
    Zum Thema Fasching habe ich meiner Kleinen (17 Monate) dieses Jahr ein Affenkostüm (Cape mit Kapuze und Ohren und Schwanz an Strumpfhose) genäht…hat echt lieb ausgesehen, aber in dem Alter können sie ja noch nicht so viele Wünsche äußern und so durfte ich meiner Kreativität noch freien Lauf lassen…nächstes Jahr wird das wohl auch schon ganz anders und wir werden das pinke Prinzessinenkleid aus dem Spielwarengeschäft kaufen müssen!

  7. Ms Fisher
    Ms Fisher sagte:

    Sieht wirklich schick aus! Vielleicht kannst Du ja mit dem Outfit, den Frühling herbeilocken? Bei uns scheint die Sonne und es sollen 3°C + (!) werden. Das ist doch ein guter Anfang.
    Liebe Grüße, Sindy

  8. guzze
    guzze sagte:

    Toll geworden.

    Ach, mich frisst ehrlich der Neid, hab schon seit ewigen Zeiten nichts mehr für mich produziert.
    Woher nimmst Du die Zeit?

    Und nett, mal Fotos von Dir zu sehen, kannte ich noch nicht.

    In diesem Sinne … der Frühling kann kommen.

    LG

    Claudia

  9. rike
    rike sagte:

    mir ist deine schoene auswahl an naehprojekten bereits auf pinterest aufgefallen … die hose gefaellt mir sehr, denn ich habe so gerne meine haende in den taschen 😉

    sage mal, ist der post vielleicht beschnitten, da fehlt doch was am ende …

    freundlich grueßt
    rike

Kommentare sind deaktiviert.