also HH

Hm, jetzt weiß ich nicht genau wie tun, irgendwie sollte das doch ein „professioneller“ Blog und mein privates Zeug bei Achtung Kinder nachlesbar sein.
Und für mich war dieser Ausflug nach Hamburg sowas von NICHT-Arbeit sondern NUR-Vergnügen, dass ich eben nicht weiß, was ich HIER schreiben soll.
Ich habe meinen ganz persönlichen Eindrücke HIER beschrieben.

Und hier…also ich bin da angekommen und habe gleich mal in echt Frauke kennengelernt, die eine unglaublich Liebe ist. Koffer bei ihr geparkt und weiter zum Geldausgeben. Nun ja, drei Shops später (Muji, COS und Gudrun Sjöden) musste ich mich vorm Rathaus mal kurz hinsetzen. Weil für das wärmstens empfohlene Cafe Paris war keine Zeit mehr, ich wollte zurück zu Frauke um sie abzuholen.

Dann gabs ein bisschen Stadtrundfahrt und große Augen meinerseits und dann noch größere beim Betreten der Wohnung…also ich wohne ja hier in einem typischen Wiener Gründerzeithaus. Und Wien an sich ist ja ein einziges Museum. Aber STUCK, Leute STTTTUUUCKKK an den Wänden, das findet man hier wirklich selten. Und auch sonst…hach. Und mittendrin noch dieses Schnuckelkind…

Als die Augen dann wieder kleiner, auf zu Frau Tulpe…Und auch hier…Mund auf, Augen auf, Geldbörse auf…was soll ich sagen? Ein Laden, wo es sogar die japanischen Schnittbücher gibt…einfach unglaublich.
Danach ein bisschen Tim Maelzer´s Bullerei – ich: zwei Käsekuchenvarianten – ja, beide für MICH!
Ordentlichen Käsekuchen wie es ihn in D-land an jeder Ecke gibt, gibt es bei uns nur bei Tchibo (und da eben auch nur manchmal) oder bei Starbucks (da heisst das dann New York-Cheesecake und kostet gleich das doppelte, aber ab und an zahl ich auch das gern…). Nein, der Österreicher hat gern lockerflaumiges Kuchenzeug. Gern auch cremiges in allen Varianten. Und ich neige eben eher zu dem „sitzengebliebenen“…;-))

Am nächsten Tag dann der weltbeste Kinderspielzeugladen ever: Ich habe ja die Bilder schon immer gut gefunden. Aber in echt ist der in echt wirklich suuuper. Endlich mal ausgiebig Tratschen mit den Leuten hier, mit Frauke, die tapfer die Trageberatung angeboten hat….weil sooo toll war es da leider nicht mit den Interessenten. Aber wir haben unsere Frau gestanden ;-))) Und letztlich habe ich auch die Frau kennengelernt, die nächstes Jahr die Kolumnen schreiben wird – lasst Euch überraschen!
Dann waren auch noch die Frauen von der Ideenwerkstatt Blankenese da – sooo nett!
Und klarerweise habe ich auch hier eingekauft, als gäbe es kein Morgen. Dann noch auf ein kurzes Hallo zum Milchmädchen und dann gab es noch echte Schanze mit zuerst heiße Nudeln, weil wir doch ein bisschen erfroren waren vom Rumstehen bei eher kaltem Wetter und offener Türe und dann Erdnussbuttereis, weil es sein muss. Dann erinnerte ich mich kurz, dass ich vielleicht doch zumindest einmal durchs Hafenviertel gefahren sein sollte, bevor ich die Stadt wieder verlasse und dann wurde es doch noch ein Laden: Manufactum im Chilehaus (Kilehaus lt. Frauke, Tschilehaus lt. Dolores – nett diese Kleinigkeiten..;-)))) Giraffe-Schiraffe, Putzlappen-Putzfetzen, China-Kina, Schemie oder Chemie-Kemie…)
Glücklicherweise hatte der wärmstens empfohlene Kinder-Schuhladen dann schon zu. Und für die Glücksmarie waren wir echt schon zu müde. Mein Dispo sagt Danke ;-))

Aber am nächsten Tag durfte ich Nina-Glücksmarie dann in echt kennenlernen…und dazu noch ungefähr 20 andere supertolle Frauen, mit denen ich mit jeder ein Wochenende verbringen wollen würde, soooo neugierig bin ich auf all das, was diese Frauen, machen, tun, sagen, denken…
Auf jeden Fall bin ich sooooo dankbar, dass ich das erleben durfte, dass ich da mittendrin sein durfte. Vielen, vielen Dank an Euch Alle!!!!

ps: Is jetzt doch privat geworden – aber so war´s einfach…Ich habe auch kein einziges Foto gemacht, weil ich einfach mal NICHT so auf „was ist jetzt fotografierenswert“ unterwegs, sondern mehr mit allen anderen Sinnen empfänglich sein wollte.

Teilen mit:
7 Kommentare
  1. = lingonsmak
    = lingonsmak sagte:

    das hört sich super an 🙂 so ein schönes wochenende. werde beim nächsten hamburg besuch mal die erwähnten läden abgrasen, sofern ich sie nicht eh schon auf der liste habe. liebe grüße und gutes heimkommen 🙂 katrin

  2. Diana
    Diana sagte:

    Liebe Dolores, ich muss schon sagen, dass ich echt neidisch bin, dass ich nicht mit dabei war. Freue mich, dass du eine so tolle Zeit hattest und so viele liebe Menschen kennenlernen durftest.

  3. myriam kemper
    myriam kemper sagte:

    Hach, wieder ein Grund mehr Hamburg endlich wieder einmal zu besuchen – unglaublich, was Du alles geschafft hast 😀
    Gerne wäre ich beim Frühstück dabei gewesen…

    Einen lieben Gruß von
    myriam.

Kommentare sind deaktiviert.