Nadelspiele

©alle oben: Millemia
Ich sehe hier in Blogistan zwar eine Menge Schneiderinnen, aber nicht sooo viele Strickerinnen. Dabei bin ich eigentlich, damals übers Stricken 1. wieder zum Handarbeiten an sich und 2. in die Blogwelt gekommen. Irgendsoeine Schwangerschaftshormongeschichte. 
Jedenfalls ich keine Ahnung vom Stricken, aber ein seeeehr dringendes Bedürfnis danach. Also Suche nach Anleitungen. Und mit Entsetzen musste ich feststellen, dass es auf Deutsch fast nur Schrott gibt. Und da es eh egal war, weil ich ja auf Deutsch auch nicht stricken konnte, hab ich´s mehr oder weniger auf Englisch gelernt. Und wirklich viele schöne Sachen gefunden. Aber das hier habe ich erst jetzt entdeckt – und bin gleich wieder sooo fasziniert, dass meine Finger kribbeln. Leider verhält es sich mit selbstgestrickten Pullovern wie mit selbstgenähten Puppen…..Millemia aus Schweden
Teilen mit:
4 Kommentare
  1. Kirsti
    Kirsti sagte:

    Die Sachen sind total süß.

    Aber das sind für mich Mammutprojekte.
    Ich habe mir das Stricken über Anleitungen aus dem Netzt selbst beigebracht und stricke jetzt seit einem halben Jahr. Aber alles was größer ist als eine Socke überfordert meine Geduld total. Oft schon die zweite Socke… 🙂

    Viele Grüße

    Kirsti

  2. Sonea Marianne
    Sonea Marianne sagte:

    Das Kleid ist wunder wunderschön! Aber trotzdem würden mich keine zehn Pferde ans Stricken kriegen…und dann auch noch fremdsprachig…uiuiui…dann brauch ich ja vorher ein Strickdiplom! :o))

    Liebe Grüße
    Katharina

Kommentare sind deaktiviert.