Bunnymaking

©alle oben: hopskipjump

Puh, nach diesem Kochschock (letzter Post) brauch ich Augenschmaus!
Hopskipjump ist ein anbetungswürdiger Blog aus Australien. Fiona Dalton macht entzückende Puppen. Und Giraffen. Und Hunde. Und… genau: HASEN!
Aber das beste ist: Sie verkauft auch die Schnitte für diese bezaubernden Freunde – downloadbar, zwar auf englisch, aber ich denke, das geht schon – wer also noch schnell bis nächsten Sonntag ein kleines Geschenk braucht…hierlang!

Teilen mit:
3 Kommentare
  1. Dolores
    Dolores sagte:

    Also wie ist das mit den Viechern/Puppen: Molton hm weiß nicht, hab ich schon ewig nicht mehr verarbeitet, ich habe WOLLSTOFF genommen – vorher gewaschen 40°, damit er eingeht, etwas verfilzt und nachher waschbar ist – dann kann ich eigentlich nicht von Schwierigkeiten reden. Meine Puppen sind ziemlich groß, so 40cm und Arme und Beine haben eine Nahtöffnung ca 1cm entfernt wie sie in den Körper stecken. Ich nähe so alles zusammen und stopfe eben die Gliedmaßen erst nachher aus – die kleine Öffnung nähe ich von Hand zusammen. So muss man auch nicht soo lange Strecken umdrehen, was immer strapaziös für die Nähte ist….Sonst fürchte ich fällt mir nix mehr ein. Aber ich habe ja damals keinen Schnitt gehabt und musste mir meinen selber basteln. Meine Arme und Beine haben schon so ca 3cm dm…auf die Länge schaut das noch immer dünn aus. Ist aber vielleicht leichter zu verarbeiten – mglw. hilft, wenn du die Gliedmaßen etwas dicker machst?

  2. MiMa
    MiMa sagte:

    Superschöner blog und eine ganz tolle Idee! Ich freue mich, dass du mich gefunden hast. Liebe Grüße, MiMa

  3. oh-mimmi
    oh-mimmi sagte:

    Servus Dolores!
    Die Anleitung zum *Häschen-Nähen* hab ich mir erst vor 2 Wochen schicken lassen. Leider bekam ich in unserem Stoffladen vor Ort kein Flanell, so bin ich auf Molton ausgewichen… also entweder ich hab die Beschreibung falsch verstanden, oder ich bin einfach gänzlich unbegabt für solch zierliche Näharbeiten, jedenfalls sind viele Nähte ausgefranst. Vielleicht lags auch am Material.
    Du hast ja schonmal geschrieben, daß Du schon des öfteren Püppchen genäht hast … also, wenn Du einen guten Tipp zur Herstellung dieser Häschen hast – immer her damit!
    LG Christel

Kommentare sind deaktiviert.