Schiff ahoi!

Anorak ist aus irgendeinem Grund ein Lieblingswort von mir – irgendwann las ich „Fräulein Smillas Gespür für Schnee“ und darin kam der „anoraq qaqortoqu“ (ganz sicher falsch geschrieben) vor, in Innuit „der schöne Anorak“ – vielleicht war´s das. Egal. Jedenfalls liebe Leute, gibts da draußen eine Firma namens Anorak, die machen ganz besonders hübsche Sachen – und da heuer im Sommer (nicht zuletzt laut dem überall total gehypten „Milk“magazin) gar nix geht ohne Sailorstyle, fühle ich mich gedrängt das hier zu zeigen:

(copyright: Anorak)

(copyright: Anorak)
Bitte ich brauche so eine Ankertasche!!!
Und in die packe ich dann diese Segelpicknickdecke und DAS Shirt…

(copyright: Smil)

(copyright: Smil)
Anorak ist ein britisches Unternehmen, die wunderbar simple Drucke auf Outdoor-Zeug haben: Schlafsäcke, Taschen, „Kneeler“so Draufkniepolster für die GärtnerInnen unter uns und viel mehr – für Erwachsene und für Kinder. Sie produzieren alles auf der Insel und Laurie Robertson, eine in der Krise gekündigte Trendvisionärin mit Designausbildung, ihr Freund aus der Werbebranche und ihr Bruder dürften inzwischen ihre Nische gefunden haben. Auch Mom ist mittlerweile im Boot und macht die Buchhaltung. Also meiner Meinung nach ein richtig sympathisches Ding.
Ebenso wie Smil (die wohl eh bekannt sein dürfte): Nadja Girod macht seit 2004 aus alten Stoffen lustige Taschen und Schlüsselanhänger. Dazu sind auch noch extrem witzige Drucke gekommen – wie „Shirt mit dicker Seekatze“ (grade im Dawanda-Sale) und „Luftbrieftasche“ – für alle jene, die dann schon mal unterwegs sind – sooo nett!
Blog: http://blog.smil.biz/
Teilen mit:
3 Kommentare
  1. Dolores
    Dolores sagte:

    puh, qajaq – das zergeht echt auf der zunge!!!! Vielen Dank Nadja!
    Da es hier nicht nur finanzielle Probleme, sondern auch noch welche mit dem Namen gibt (tja, dieses Projekt lässt keine Kinderkrankheit aus!), werde ich da noch auf Dich/Euch zurückkommen!

  2. Nadja
    Nadja sagte:

    hey, Danke für's Posten 🙂
    Lustig, ich mag "Anorak" auch sehr gerne und auch Frln Smillas Gespühr für Schnee. Ich war auch überrascht, welche schöne Worte es im Kalaallisut (Grönländisches Inuktitut – ich habs auch erstmal nachschlagen müssen 🙂 gibt, z.B. qajaq (Kajak)..

Kommentare sind deaktiviert.